Letzte Änderung: 29.06.2003

Was ist das eigentlich ?

Das Bezirksjugendspielfest wird veranstaltet für die weibliche und männliche Jugend D und E. Es besteht aus drei Kategorien :
1. Handball
2. Leichtathletik
3. Musenwettstreit

1. Handball
Der Handballwettbewerb findet meistens auf Rasenplätzen statt, da die Anzahl der Handballspiele bei einem Bezirksspielfest ( ca. 120 bis 170 ) eine Ausrichtung in der Halle oder auf einem Tartanplatz aus Zeitgründen nicht zulassen. In jeder Altersklasse werden sämtliche Plätze ausgespielt, damit man für die Gesamtplatzierung ein aussagekräftiges Ergebnis hat.

2. Leichtathletik
Der Leichtathletik-Wettkampf setzt sich aus drei Disziplinen zusammen :
1. 50m – Lauf
2. Weitsprung
3. Weitwurf mit dem Handball
Die Wertung erfolgt nach einer ( interpolierten ) Punkteliste der Bundesjugendspiele. Die Leistungen jedes Teilnehmers werden erfasst. Für die Mannschaftswertung werden dann die besten sechs bis neun ( je nach minimalster Mannschaftsstärke einer Altersklasse ) Einzelergebnisse zusammenaddiert. Hieraus ergibt sich dann das Gesamtergebnis der Leichtathletik.

3. Musenwettstreit
Der Musenwettstreit setzt sich ebenfalls aus drei Disziplinen zusammen :
1. Geschicklichkeitsspiele
2. Quiz
3. Singwettstreit
Bei den Geschicklichkeitsspielen und beim Quiz kann das Ergebnis direkt aus Punkten bzw. Zeiten ermittelt werden. Diese Aufgaben werden auch von den Veranstaltern vorgegeben. Beim Singwettstreit kann jede Mannschaft ihre kreative Ader wirken lassen. Die Bewertung erfolgt durch die anderen Mannschaften der entsprechenden Altklassen.
Die Addition der drei Einzelergebnisse ergibt das Gesamtergebnis des Musenwettstreits.

Gesamtergebnis des Bezirksspielfests :

Das Gesamtergebnis setzt sich zu gleichen Teilen aus den Einzelergebnissen Handball, Leichtathletik und Musenwettstreit zusammen. Nur im Falle eines Punktegleichstandes entscheidet das Handballergebnis über die Platzierung.

Durchführung des Bezirksspielfestes

Das Spielfest beginnt am Samstagmorgen gegen 8.00 Uhr mit Handballspielen und den parallel dazu durchgeführten Leichtathletikdisziplinen 50m-Lauf und Weitsprung. Die Geschicklichkeitsspiele finden ebenfalls gleichzeitig dazu statt. Dies erstreckt sich bis in den Nachmittag.
Am späten Nachmittag gegen 16.30 / 17.00 Uhr startet dann das Quiz.
Nach dem Abendessen können sich die Kinder dann auf Ihren großen Auftritt vorbereiten, der Singwettstreit steht an.
Am Sonntagvormittag finden dann die restlichen Handballspiele der Vorrunde und der Weitwurf statt.
Am Sonntagmittag sind dann noch die Handballplatzierungsspiele. Im Anschluß an die Endspiele gibt es nach einer kleinen Rechenpause die Siegerehrung.
Dieser Zeitplan kann sich je nach Gegebenheiten vor Ort etwas verändern.

Kosten

Der Bezirk erhebt für die Teilnahme der Mannschaften keine Gebühr.
Die Kinder und Betreuer werden vom veranstaltenden Verein mit zwei Mittagessen, einem Abendessen und einem Frühstück verköstigt. Hierfür legt der Veranstalter einen Unkostenbeitrag fest.

Teilnehmerzahlen

Nachdem die Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren immer weiter angestiegen sind ( im Jahr 2001 waren es 64 Mannschaften ), haben wir im letzten Jahr einen Rückgang der Meldezahlen verbuchen müssen. Trotzdem war das Spielfest ein Erfolg. Die Meldezahlen für das laufende Jahr lassen wieder einen Anstieg der teilnehmenden Mannschaften erwarten.
Aber ganz egal wie viele Mannschaften teilnehmen, für die beteiligten Kinder ( und Betreuer ? ) war und ist es immer eine Riesengaudi.

Für weitere Fragen steht der Bezirksjugendausschuß gerne zur Verfügung.